Trainingslager in Privas, Ardèche (F)

20. - 27. Februar 2016

Am Samstag, nach der Ankunft gingen wir alle gemeinsam die ersten Kilometer einrollen, um die Beine zu lockern.

 

Am Sonntag waren wir bereit für die erste Trainingsfahrt. Sie führte uns 3,5 Stunden durch die Landschaft. Bei der richtigen Steigung hatten wir unsere Antrittskraft mit Startübungen trainiert. Schlussendlich führte uns das erste richtige Training nach 110 Km wieder ins Hotelzimmer.

Der Montag war der mit Abstand schlechteste Tag, welcher doch einige Regentropfen mit dabei hatte. Trotzdem hatten wir unseren Spass und fuhren bei einer Temperatur von 11°C unseren Pass hinauf. Oben angekommen hatte es noch wenig Schnee. Das Training führte uns über 109 Km und 4 Stunden.

Am Dienstag war es am Morgen noch relativ kühl, durch den Tag hindurch wurde es aber immer wärmer. Die Trainingsfahrt führte uns über 120 Km und 4,5 Trainingsstunden.

Der Mittwoch war unser Ruhetag, am Morgen gingen wir 1,5 Stunden unsere Beine auf dem Rennvelo lockern. Am Nachmittag fand der Teamnachmittag in der Stadt Montélimar statt. Dort war zufälligerweise noch eine Chilbi. Somit konnten wir unseren Ruhetag auf Bahnen austoben.

Der Donnerstag begann für uns mit einem Sprinttraining. Anschliessend fuhren wir eine relativ flache Runde. Sie führe uns nach 106 Km und 3,5 Trainingsstunden wieder zum Hotel.

Am Freitag wurde es nochmals richtig streng. Wir fuhren die Ardéche-Schlucht hinauf, wo dieses Jahr auch das Tour de France Zeitfahren stattfinden wird. Dieses harte Schlusstraining führte uns nach 160 Km und 5,5 Stunden ermüdet zurück ins Hotel.