Radquer Dagmersellen

Das zweite und auch schon das zweit letzte Radquerrennen dieser Saison...

 
Nach meiner Pause durch meinen Schlüsselbeinbruch fuhr ich am Stephanstag mein zweites Radquerrennen dieser Saison. Schwer zu sagen war wie ich mich Leistungsmässig fühlte. Ich ging mit Freude an den Start. Ich schlotterte ziemlich an der Startlinie. Es waren extreme Wetterbedingungen: Regen, Schnee, Wind und es war sehr Kalt. Als das Rennen los ging bekam ich schnell warm. Wir mussten 5 Runden fahren. Die Rennstrecke führte über den bekannten Kreuzberg, welches auch der schwierigste Teil der Rennstrecke war. Rutschiges und Schlammiges Gelände zeigte sich auf der Dagmersellischen Rennstrecke. Mit dem Rennen bin ich im grossen Teil zufrieden. Lieber etwas weiter vorne doch dies war auf Grund meiner Leistung noch nicht möglich. Kurz vor der Zielgerade wurde ich noch überrundet, ansonsten hätte ich nochmals eine Runde fahren müssen. Da meine Form noch nicht so stimmt war mir das gerade recht so, denn wenn ich wollen hätte, hätte ich vorbeisprinten können damit ich keine Runde verloren hätte. Jedoch beendete ich das Rennen auf Rang 14.